Farbe

Farbvielfalt statt Schadstoffvielfalt

Farben sind wunderbar. Sie umgeben und berühren uns. Die Wirkung von Farben ist groß, in vielerlei Hinsicht.

    • Konventionell hergestellte Farben enthalten große Mengen an Lösemitteln, selbst sogenannte lösemittelfreie Lacke enthalten bis zu 10% Lösemittel, die sich in der Raumluft verteilen und unter Umständen auch Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können. Aber nicht nur die Belastung für den Körper, sondern auch die Belastung für die Umwelt sind enorm. Dies ist auf den erhöhten Rohstoffverbrauch, die Umweltverschmutzung bei der Herstellung der Farben und nicht zuletzt auch durch die Entsorgung der Farben zurückzuführen.

      Natürliche Farben hingegen bestehen zu größten Teilen aus pflanzlichen Grundstoffen die der Natur entsprungen sind. Hierzu zählen vor allem pflanzliche Farbpigmente, Baumharze, Wachse, Öle, Fette usw. Diese hochwertigen Ausgangsstoffe sind die ideale Grundlage für qualitativ hochwertige Wandanstriche. Viele Hersteller bieten sogar besondere Farben für Allergiker an, bei denen auf bestimmte Reizstoffe verzichtet wird.

      Empfohlene Hersteller:

      • AURO Naturfarben

      • Kreidezeit Naturfarben

    • Ja, heute streichen wir oftmals in starken Farbtönen, zumindest eine unsere vier Wände. Und dieser Kontrast erzeugt dann eine starke Wirkung, ja Farbe ist zuerst mal pure Emotion.

      Dies gilt auch, wenn wir wissen, das die meiste Farbe die verkauft wird immer noch weiß ist.

      Woraus besteht den jetzt eine solche Farbe, und wie kommt ein so großer Preisunterschied bei so vielen Produkten zustande?

      Jede Farbe braucht zuerst ein Bindemittel, das ist der Kleister, der die Farbpartikel an der Wand hält. Dieser hat ungiftig zu sein, soll aus naturnahen Quellen stammen, und der Farbe ihre wisch – oder waschfesten Eigenschaften geben. Ebenso haben die farbgebenden Stoffe, Pigmente genannt, gesundheitlich unbedenklich zu sein. Beides ist bei Farben die nach den Kriterien einer ökologischen Farbe hergestellt sind , gegeben. Sie ist antistatisch, lädt sich nicht auf und verursachen keinen sog. Fogging Effekt. Es ist selbstverständlich das solche Farben den Feuchteausgleich zwischen Wand und Innenraumluft nicht beeinträchtigen.

      Weitere Spitzenprodukte sind auf Kalkbasis aufgebaut , diese passen hervorragend zum Kalkputz aber ebenso zu jedem weiteren Untergrund. Silikatfarbe verkieseln mit dem Untergrund und bilden neben der Kalkfarbe einen natürlichen Schutz gegen Schimmelbefall.

      Mit Lehm streichen? Auch Lehmfarbe erfüllt die hohen Qualitätskriterien und erfreut sich großer Beliebtheit. Also beim Preis gilt es , immer die gewünschte Qualität zu vergleichen.

      Auch Holz lässt sich hervorragend mit natürlichen Ölen und Wachsen schützen. Fragen Sie dazu Ihren Naturbaustoffhändler, er weiß Rat!



Konversation wird geladen